UPDATE: Fazit zur Hinserie

Dezember 2016 - Fazit Hinserie 2016/2017

Hinrunde 2016/2017 beendet - 1. Herren Herbstmeister

 

Die Hinrunde in der Saison 2016/2017 ist seit Mitte Dezember beendet. Das Fazit fällt dabei für die meisten Mannschaften positiv aus.

 

 

 

Senioren


Die 1. Herrenmannschaft, die sich mit Ansgar Reeker von der DJK Gravenhorst im oberen Paarkreuz verstärkt hat, musste in der 2. Bezirksklasse Emsland Süd/Grafschaft Bentheim beim 6:9 gegen Gildehaus ihre einzige Niederlage hinnehmen. Im letzten Spiel der Hinserie konnten die Mannen um Kapitän Markus Morhaus im Spitzenspiel den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter aus Schüttorf mit 9:3 besiegen und sich somit die Herbstmeisterschaft sichern! Alle aus dem Verein hoffen, dass es zu keinem DejaVu-Erlebnis kommt, denn schon einmal beendete man eine Hinserie so erfolgreich, um dann in der Rückrunde nur noch einen Sieg einzufangen. Aber in der jetzigen Konstellation wirkt die Mannschaft so gefestigt, dass niemand mit dieser Wiederholung rechnet. Markus Morhaus im mittleren Paarkreuz (13:1) und Karl-Heinz-Pelle im unteren Paarkreuz (9:0 bei 27:0 Sätzen!) zeigten dabei eine starke Leistung. Auch die insgesamt hervorragende Doppelbilanz von 21:7 trug mit zur errungenen Herbstmeisterschaft bei. Bleibt zu hoffen, dass es in der Rückrunde genauso gut läuft, um am Ende ganz oben zu stehen.

Die 2. Mannschaft wird in diesem Jahr in der Kreisliga wohl nicht mehr so in den Abstiegsstrudel rutschen wie letzte Saison. Sie belegt am Ende der Hinserie mit einem Punktekonto von 8:8 einen gesicherten Platz im Mittelfeld. Mitentscheidend dafür waren sicherlich die knappen 9:7 Siege gegen die unmittelbaren Konkurrenten um den Abstieg Freren und Gauerbach. Dabei sicherte das Spitzendoppel Holger Segers/Hartmut Brandstrup (Bilanz von 8:2) jeweils den Sieg. Auch die SG Bramsche, momentan Drittletzter, konnte glatt mit 9:3 besiegt werden. Sollten diese Mannschaften auch in der Rückserie besiegt werden, dürfte die Klasse gehalten werden.

Die 3. Herrenmannschaft hat sich in der neu formierten 1. Kreisklasse überraschend gut akklimatisiert. Sie bot den beiden Spitzenteams aus Bawinkel beim knappen 5:7 und dem toll erkämpften 6:6 gegen Schüttorf Paroli und gewann die restlichen Spiele. Damit stehen die Mannen um Kapitän David Fockers mit 13:3 Punkten auf einem hervorragenden 3. Platz. Steffen Bertelink mit 11:3 im oberen Paarkreuz und David Fockers mit 6:1 im unteren Paarkreuz ragten dabei hervor. Sollte die Mannschaft in der Konstellation auch in der Rückrunde aufschlagen, ist der 3. Platz am Ende sicherlich realistisch.

In der 2. Kreisklasse spielte die 4. Herrenmannschaft etwas unter ihren eigenen Erwartungen. Am Ende belegt sie mit 12:6 Punkten den 4. Platz und hat noch Tuchfühlung nach oben. Allerdings bedarf es einer deutlichen Steigerung, um eventuell noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden zu können.

 

Die 5. Herrenmannschaft spielte eine für ihre Verhältnisse sehr solide Hinserie. Hier macht sich die immer mehr werdende Spielpraxis bei dem ein oder anderen Spieler bemerkbar. Kapitän Andreas Wilmer hatte es nicht immer leicht, alle 10 (!) gemeldeten SpielerInnen unter einen Hut zu bekommen. Die Mannschaft belegt mit 9:9 Punkten einen guten 6. Platz. Herausragend spielte dabei Frank Wübben, der in allen Spielen (1x oberes Paarkreuz, Rest unteres Paarkreuz) mit 9:0 noch unbesiegt blieb.

Jugend
Das Fazit für unsere Jugend fällt nach der Hinserie nicht ganz so gut aus wie für die Senioren. Dennoch machen die gezeigten Leistungen Mut für die Rückrunde, vor allem, wenn man berücksichtigt, dass einige erst ihre erste Saison spielen.


Die Jungen belegen in der Kreisklasse mit 5:15 Punkten den 5. Platz. Dabei erreichte von den eingesetzten Spielern Eric Hoffmann mit 13:17 noch die beste Bilanz. 
 

Die neu formierte Schülermannschaft konnte zwar in den ersten vier Spielen nicht punkten, zeigte aber in den weiteren Spielen gute Ansätze, die am Ende mit 2 Siegen (7:3 und 8:2) gegen Emsbüren belohnt wurden. 


Rückblick
Wichtige Impulse für die gesamte Abteilung konnten rückwirkend betrachtet sicherlich auch durch einen externen Trainer vom Tischtennis College in Osnabrück, Marian von Oy, gesetzt werden. Diesen haben wir vorwiegend für die Jugend, aber auch für die Senioren, über einen dreimonatigen Zeitraum verpflichtet. Dabei war die Beteiligung aller erfreulich hoch, und wir hoffen, dass dieser Effekt auch nachhaltig wirkt. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Marian von Oy!

 

September 2016: Vereinsmeister ermittelt

(v.l.n.r.): To. Beel, Th. Beel, H. Brandstrup, A. Reeker

 

Novum: Die "Beel-Brothers" zum ersten Mal oben auf dem Podest! Am Freitag wurde der Vereinsmeister im Doppel ermittelt.

 

Nach spannenden Spielen stand Torsten Beel als Sieger fest, sein Zwillingsbruder Thomas errang den 2. Platz. 3. wurde Hartmut Brandstrup und der 4. Platz ging an unseren "Neuen", Ansgar Reeker!

 

(v.l.n.r.): He. Brandstrup, Fr. Brüggemann, A. Reeker, Th. Beel

Am Samstag, den 03.09.16, wurde dann der neue Vereinsmeister ausgespielt. Dabei standen sich im ersten Halbfinale Franz Brüggemann und Thomas Beel gegenüber, im zweiten Halbfinale die nominell zurzeit stärksten Spieler, Henning Brandstrup und Ansgar Reeker.

 

 

 

In beiden Halbfinals kamen die Zuschauer auf Ihre Kosten und sahen zum Teil tolle Ballwechsel. Beide Spiele wurden jeweils erst nach 5 Sätzen entschieden, es setzten sich Franz Brüggemann und Henning Brandstrup durch.

 

Zunächst kämpften aber im Spiel um Platz 3 Thomas Beel und Ansgar Reeker um jeden Ball. Auch hier ging es über die volle Distanz von 5 Sätzen. Am Ende setzte sich Ansgar Reeker durch.

 

Nicht minder hochklassig war dann das Endspiel. Auch hier fiel die Entscheidung mit dem knappst möglichen Ergbenis: 2 Punkte Unterschied im 5. und entscheidenden Satz; es setzte sich dabei Henning Brandstrup durch und wurde somit neuer Vereinsmeister 2016! Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!!!

Ermittlung der Vereinsmeister!

September 2016

Spiel um Platz 3

Ein spannendes Spiel um Platz 3 boten die beiden Spieler Ansgar Reeker aus der 1. Herrenmann-schaft und Thomas Beel aus der 2. Herren-mannschaft.

Finale Einzel

Nicht minder spannend machten es die beiden Finalisten Franz Brüggemann und Henning Brandstrup (beide 1. Herren-mannschaft).

Beel-Brothers!

Am Freitagabend wurde traditionell der Doppelmeister ausgespielt. Hierbei gab es ein Novum.

Mai 2016: Rückblick Saison 2016/2017

Saison 2015/2016 beendet – 1. Herren verpasst Qualifikation knapp

Die Saison 2015/2016 wurde Mitte April beendet, dabei spielte nur die 1. Herrenmannschaft eine tolle Saison!

 

Die 1. Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Markus Morhaus hat insgesamt eine sehr konstante und tolle Saison gespielt und belegte bei 24:12 Punkten einen hervorragenden 3. Platz. Ärgerlich war am Ende, dass nur 1 Punkt zu Platz, der zur Qualifikation um den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse berechtigt, gefehlt hat. Knapp ging es dabei wie im Hinspiel gegen den Spitzenreiter aus Altenlingen zu. Obwohl Markus Morhaus den Spitzenspieler Matthias Frese mit 3:0 Sätzen besiegen konnte und Torsten Beel mit einer 3:0 Bilanz (Doppel und Unteres Paarkreuz) aufwarten konnte, reichte es wie im Hinspiel knapp nicht. Überraschend verlor man zu Beginn der Rückserie gegen Laxten, wobei erwähnt werden muss, dass diese ihre Mannschaft zur Rückrunde komplett umgestellt und mancher Spitzenmannschaft Probleme bereitet haben (ungeschlagen in der Rückrunde bei 12:6 Punkten!). Beachtenswert ist die Doppelbilanz: Alle 3 Doppel spielten eine Bilanz von +7 und lagen damit auf den Plätzen 5-7 (von 38!).

 

Von den Einzelspielern lagen sowohl Henning Brandstrup und Markus Morhaus im oberen sowie Karl-Heinz Pelle und Franz Brüggemann im mittleren Paarkreuz in den Top 7, letztgenannter sogar auf einem hervorragenden 2. Platz!

 

Mit Beginn der neuen Saison darf die TT-Abteilung für die 1. Mannschaft einen neuen Spieler begrüßen; es ist Ansgar Reeker, der von der DJK Gravenhorst kommt und sicherlich eine echte Verstärkung darstellen wird.

 

Die 2. Herrenmannschaft konnte in der Rückserie nicht mehr das Ruder rumreißen und wurde abgeschlagen Letzter. Ein versöhnliches Ende nahm dann Anfang Mai das Relegationsspiel gegen den 2. der 1. Kreisklasse, die SG Freren. Beide Mannschaften mussten mit Ersatz antreten und unsere Mannschaft konnte sich überraschend glatt mit 9:0 durchsetzen und sicherte sich so doch noch den Verbleib in der Kreisliga.

 

Die 3. Herrenmannschaft konnte im Abstiegskrimi nach dem wichtigen Sieg gegen Bramsche mit 9:6 knapp die Klasse halten, da man zum Schluss das deutlich bessere Satzverhältnis gegenüber Bramsche aufwies. Ausgeglichen in der Rückrunde spielten David Fockers und Ansgar Brink, am stärksten spielte Stefan Sändker im unteren Paarkreuz mit einer Bilanz von 6:2.

 

Die 4. Herrenmannschaft belegte zum Abschluss den 6. Platz, obwohl man in der Rückrunde bei 2 Unentschieden ohne Sieg blieb. Dabei konnte sich die vormals schwache Doppelbilanz diesmal mit 10:13 mehr als sehen lassen. In der Rückrunde spielten Andre Rietmann und Holger Löcken eine ausgeglichene Bilanz.

 

Im Jugendbereich erreichten die Jungen in der Kreisklasse bei 14:14 Punkten Platz 4 und lagen damit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Lennart Hagel landete mit einer Bilanz von 31:11 im Gesamtklassement aller Spieler auf einem tollen 5. Platz.

 

Die Schüler beendeten aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses mit 11:13 Punkten ihre Saison auf dem 5. Platz. Jonas Hülsing landete mit einer Bilanz von 15:10 in den Top-Ten aller Spieler (Rang 9). 

Bilanzübersichten Vorrunde 2016/2017

Bilanzübersicht Herren Vorrunde 2016
Herren_VR_2016.pdf
PDF-Dokument [18.7 KB]
Bilanzübersicht Schüler Vorrunde 2016
Schüler_VR_2016.pdf
PDF-Dokument [12.6 KB]
Bilanzübersicht Jungen Vorrunde 2016
Jungen_VR_2016.pdf
PDF-Dokument [12.8 KB]
Hinweise und Informationen zur Mannschaftsmeldung für die Rückrunde der Saison 2016/17
20161201_Info_MM_Rueckrunde_1617.pdf
PDF-Dokument [257.4 KB]

Januar 2016: Henning Brandstrup Sieger beim Vorgabeturnier

Im Januar starteten wir traditionsgemäß in die Rückrunde mit unserem Vorgabeturnier. So haben einmal im Jahr auch die schwächeren Spieler die Chance, gegen die vermeintlich Übermächtigen zu bestehen. Und in der Tat, die ein oder andere Niederlage mussten die besseren Spieler auch einstecken, wobei 5 Punkte Vorsprung natürlich schon eine ordentliche Hausnummer sind.

 

Nach spannenden Spielen konnte sich schließlich im Finale Henning Brandstrup mit 3:1 Sätzen gegen Markus Morhaus durchsetzen. In einem äußerst unterhaltsamen und spannenden Spiel um Platz 3 konnte sich dann Thomas Beel knapp mit 3:2 Sätzen gegen Franz Brüggemann durchsetzen, und zumindest wieder einen Pokal in der Familie lassen. Zuvor war der Titelverteidiger Torsten Beel seinem Zwillingsbruder unterlegen.

(v.l.n.r.): Sieger Henning Brandstrup, 2. Markus Morhaus, 3. Thomas Beel, 4. Franz Brüggemann

Januar 2016: Fazit Halbserie 2015/2015

Saison 2015/2016 – Bilanz nach der Hinrunde
1. Herren Top - der Rest bisher nur Flop

 

So lässt sich kurz und knapp das bisherige Fazit der Hinrunde für den Seniorenbereich beschreiben.

 

Ganz stark auftrumpfen konnte im bisherigen Verlauf bei einem Punkteverhältnis von 13:5 unsere 1. Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Markus Morhaus. Nach 9 Spielen liegt die Mannschaft auf einem hervorragenden 3. Platz. Bei 6 Siegen und einem Unentschieden unterlag man lediglich gegen Altenlingen knapp mit 7:9 und in Schüttorf ersatzgeschwächt klar mit 1:9. Dafür wurde zum ersten Mal überhaupt in Gildehaus gewonnen (9:7). Aus einer bisher tollen geschlossenen Mannschaftsleistung ragen sicherlich die beiden Spitzenspieler im obere Paarkreuz, Henning Brandstrup und Markus Morhaus, hervor. Henning Brandstrup verlor nur 2 Spiele (12:2, 3. Platz) und Markus Morhaus belegt mit einer Bilanz von 11:6 einen 6. Platz im oberen Paarkreuz. Aber auch Torsten Beel spielte mit einer 8:4 Bilanz eine gute Hinrunde im unteren Paarkreuz.

 

Die 2. Herrenmannschaft hat sich in einer sehr ausgeglichenen Kreisliga etwas akklimatisiert. Zwar belegt sie mit 2:12 Punkten den letzten von 8 Plätzen, wie ausgeglichen es aber in der Liga zugeht sieht man daran, dass nach der Spitzenmannschaft aus Baccum der Zweiplatzierte 8:6 Punkte aufweist und der Vorletzte 6:8 Punkte. Mit dem ein oder anderen Sieg in der Rückrunde sollte der Abstand hoffentlich rasch verkürzt werden können, um nicht den Anschluss zu verlieren. Im oberen Paarkreuz haben Thomas Beel (4:8) und Stefan Sommer (2:12) einen schweren Stand, Steffen Bertelink im unteren Paarkreuz steht momentan mit 7:4 positiv da.

 

Die neu formierte 3. Herrenmannschaft mit Mannschaftsführer David Fockers ziert zum Abschluss der Hinserie das Tabellenende. Alle 7 Partien gingen verloren, wobei in den letzten Spielen ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen war. Nach der knappen Niederlage gegen das Spitzenteam aus Baccum mit 7:9 wurde leider auch das Kellerduell gegen Bramsche mit 6:9 verloren. Zum Abschluss unterlag man dann nach großem Kampf Holthausen-Biene knapp mit 7:9. Hier, so waren sich alle einig, wäre ein Punktgewinn mehr als verdient gewesen. Von den eingesetzten Spielern steht momentan Rainer Dießner mit einer 6:1 Bilanz im unteren Paarkreuz noch am besten da. Erschreckend schwach sind die Doppel mit einer Bilanz von 5:18.

 

Die 4. Herrenmannschaft zeigt in der neu formierten 2. Kreisklasse West weiterhin eine solide Leistung. Nach dem Rückzug einer Mannschaft wird die Saison nur noch mit 9 Mannschaften zu Ende gespielt. Mit 6:10 Punkten belegt man momentan einen 6. Platz. Die vormals schwache Doppelbilanz hat sich nach einem kurzzeitigen Hoch mit aktuell 6:14 wieder etwas verschlechtert, in den Einzeln ragen Holger Löcken im unteren Paarkreuz (5:1) und Andre Rietmann im oberen Paarkreuz (7:3) heraus.

 

Im Jugendbereich sind wir mit 2 Mannschaften aktiv. In der Kreisklasse schlagen sich die Jungen mit einer Bilanz von 8:6 bisher sehr gut und stehen damit gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Lennart Hagel ist dabei mit einer Bilanz von 16:5 im Gesamtklassement aller Spieler auf einem tollen 5. Platz. Aber auch die Bilanz von Laura Hagel (11:7) und Eric Hofmann (6:3) kann sich sehen lassen. Für die Schüler lief es in der Zwischenzeit besser. Sie konnten die rote Laterne abgeben und nach 2 klaren Siegen ihre direkten Konkurrenten aus Dalum und Emsbüren vorerst hinter sich lassen, klasse! 

 

 

TTR-Wert

Unter diesem Link könnt Ihr Euren aktuellen TTR-Wert selber errechnen!

August 2018

Bezirksvorrangliste 2018

Die TT-Abteilung war erneut Ausrichter (mehr lesen)...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TT-Abteilung SC Spelle-Venhaus